Süße Nervennahrung! Brandteigkrapferl mit Heidelbeercreme

Zeit für was Süßes! Im Moment bin ich ziemlich im Lernstress, da muss auch mal was Süßes her. Bis jetzt hab ich ja fast ausschließliche gesunde und pikante Leckereien hier gepostet, darum hab ich heute beschlossen uns mal was Süßes zu machen. Mit Süßem und Ungesundem halte ich mich da so ziemlich an die 80/20 – Regel, damit funktioniert das wunderbar. Sprich: Ernähre dich 80 Prozent deiner Mahlzeiten gesund, dann machen 20 Prozent Ungesundes nix aus!

Ausnahmen sind erlaubt! Aber Hallo…wo kämen wir denn da sonst hin? Die Geburtstagsfeier ohne Kuchen, Kino ohne Popcorn, Urlaub ohne Eiscreme. Nein, nicht mit mir! Wie bei so vielem kommt es auf die Menge an! Wenn ich mir natürlich jeden Tag ein Stück Kuchen gönne, am Abend noch eine Packung Chips, am Wochenende das Schnitzel mit Pommes und weil’s so gut schmeckt noch die fette Torte hinten nach…das wird natürlich nix mit der Gesundheit bis ins hohe Alter. Und die streb‘ ich eigentlich schon an.

Ausserdem sind die Brandteigkrapferl auch gar nicht wirklich ungesund, aber saulecker!! Und natürlich hab ich das Originalrezept ein wenig abgewandelt, und statt Weizenmehl zum Beispiel Dinkelmehl verwendet, welches ein wenig mehr Nährstoffe enthält, da beim Dinkel selbst im Mehlkörper, und somit auch im Weißmehl, noch wenigstens ein paar Mineralstoffe sitzen.

Im Tiefkühler hab ich noch ein paar selbst gepflückte Heidelbeeren vom letzten Sommer gefunden, es gibt sie aber auch jetzt im Winter tiefgekühlt im Supermarkt zu kaufen. Heidelbeeren sind lecker und wirklich richtig gesunde, kleine, blaue Dinger! Sie sind reich an Antioxidantien, schützen uns also vor vorzeitiger Alterung, sie senken den Cholesterinspiegel und halten unsere Blutgefäße frei von Ablagerungen. Topfen ist ein guter Eiweißlieferant und Sattmacher, und die Sahne…ja die ist einfach nur lecker!

Hier das Rezept für meine

Brandteigkrapferl mit Heidelbeercreme

ZUTATEN

Für ca. 10 Krapferl:
125ml Wasser
2 Eier
1 Eigelb
50g Butter
75g Dinkelmehl
1 Msp. Weinstein-Backpulver
1 Prise Salz
1 EL Zucker
120g Heidelbeeren
120g Magertopfen
1 Becher Sahne
1 Päckchen Vanillezucker

ZUBEREITUNG

Zuerst der Brandteig: Wasser, Zucker, Butter und Salz in einem Topf kurz aufkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und das ganze Mehl auf einmal dazugeben. Mit einem Kochlöffel gut vermengen, bis man eine schöne, glänzende Kugel im Topf hat. Nochmal kurz zurück auf die Herdplatte, bis der Teig am Kochtopfboden leicht anbrennt.

Jetzt den Teig in eine Rührschüssel geben und kurz abkühlen lassen. Nun die beiden Eier einzeln zum Teig geben und dazwischen immer gut verrühren, zum Schluss das Eigelb und das Backpulver noch gut unterrühren.
Den Teil nun mit einem kleinen Löffel als kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben, oder in einen Spritzsack geben und aufspritzen. Ich mach’s immer mit dem Löffel, ist zwar nicht so perfekt, aber auch nicht so eine Patzerei.

Zwischen den Häufchen genug Platz lassen, sie gehen gut auf.

Im vorgeheizten Backrohr nun bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen. Danach gut auskühlen lassen.

Für die Füllung die Heidelbeeren auftauen lassen und mit dem Vanillezucker und dem Topfen kurz pürieren. Die Sahne schlagen und unter die Heidelbeermasse heben.

Die Brandteigkrapferl mit einem guten Messer aufschneiden, mit der Heidelbeer-Sahne-Creme füllen, und den Deckel wieder draufsetzen.

Genießen!

Viel Spaß beim Nachbacken und Schlemmen!

Tanja

Follow me:
FACEBOOK
GOOGLE
TWITTER
INSTAGRAM

Kommentar verfassen

*