Traum-Skitour auf den Largoz, 2.214m

Endlich ist der Schnee da, endlich kann man wieder Skitouren gehen…jippiieee! Nicht, dass ich diesen Winter übermäßig viel Zeit dazu hätte, im Moment bin ich mit Arbeit, Schule, Lernen und Diplomarbeit schreiben recht gut ausgelastet, aber hin und wieder zieht es mich dann doch raus. Raus und rauf!

Gestern klingelt mein Telefon…SMS meiner Berg-Freundin Nicole, ob ich denn Lust auf eine kleine Skitour hätte?? Tja…Lust schon, aber auf meinem Schreibtisch liegt ordentlich viel Stoff zum Lernen, und die Buchhaltung muss auch gemacht werden. Hmmm…Engelchen und Teufelchen auf meiner Schulter haben sich kurz gezofft…Teufelchen hat gewonnen – es geht auf den Largoz!!

Ich hab schon öfter von dem Berg gehört, war aber noch nie oben. Tja…es gibt immer ein erstes Mal! 😉

Um 11.00 Uhr (Ausschlafen muss sein am Sonntag) sammle ich Nicole in Hall ein und wir fahren weiter bis nach Wattens. Hier biegen wir in Richtung Großvolderberg und fahren erst mal ein ganzes Stück den Berg rauf. Genaugenommen bis zur Krepperhütte und den Rodelparkplatz, wo wir das Auto abstellen.

Die Ski werden angeschnallt, die Lawinenpiepsgeräte eingeschalten, los geht’s! Die aktuelle Lawinensituation ist sehr heikel, und obwohl die Tour auf den Largoz eine sehr sichere ist, gehen wir lieber mal kein Risiko ein.

Man könnte auch entlang der Rodelbahn bis zur Largozalm gehen, wir entscheiden uns aber für den etwas steileren Waldweg. Zwischendurch queren wir immer wieder die Bahn, und nach ca. 1,5 Stunden Gehzeit erreichen wir die Largozalm. Das ist keine bewirtschaftete Hütte, sondern ein kleines Almendorf, sehr idyllisch.

Von hier ist es nicht mehr weit bis zum Gipfel, nach einer Weile sieht man auch schon das Gipfelkreuz, und ca. 40-45 Minuten später stehen wir dann davor.

Ein ziemlich starker Südföhn trübt ein wenig das Gipfelvergnügen, aber eigentlich auch nicht wirklich. Wir geniessen die Aussicht auf Innsbruck und das Inntal, die Nordkette und die umliegenden Berggipfel. Was für eine Traumkulisse – was für ein Traumtag!! Ich glaub ich muss öfter auf mein Teufelchen hören… 😉

Nach ein wenig Gipfelzeit inklusive Fotoshooting packen wir unsere 7 Sachen zusammen und fahren über die schon sehr verspurten Hänge bis zur Largozalm ab. Von hier nehmen wir die Rodelbahn runter bis zum Auto. Leider schauen schon ein paar Steine raus, aber unsere Ski haben zum Glück keinen größeren Schaden davongetragen.

Fazit: Wunderschöne Genuss-Skitour mit gut 800 Höhenmetern und traumhaftem Ausblick – Largoz, ich komme wieder!

Wart ihr schon oben? Wo zieht es euch so rauf? Ich freu mich über Vorschläge!!

Winterliche Grüße aus Tirol!

Eure Tanja

 

 

Follow me:
INSTAGRAM

Kommentar verfassen

*